1/2

Freiraum Schafweide, Mannheim

Anerkennung I 2021 I Nichtoffener freiraumplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb gemäß RPW 2013

STADTOASE - Freiraum für die Schafweide:

An der Schafweide wachsen Stadtnatur und urbaner Stadtraum zu einem neuen hybriden Freiraum zusammen, der als grüne Stadtoase eine besondere Aufenthaltsqualität in artenreicher Vegetation bietet und gleichzeitig vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für Veranstaltungen, Märkte und Gastronomie ermöglicht. Dafür wird zwischen dem SWR-Gebäude, dem neuen Wohnquartier und den Neckarwiesen ein Teppich ausgerollt, der einen robusten, steinernen Rahmen für intensive Nutzungen schafft und eine grüne Mitte als Oase der Ruhe und Begegnung generiert. 

 

In dieser Oase werden die Bestandsbäume mit stadtklimafesten Baumarten zu einem lichten Baumdach ergänzt das im Sommer kühlen Schatten spendet und das Mikroklima nachhaltig verbessert. Eine artenreiche, dichte Unterpflanzung mit schattenliebenden Stauden schützt den Fuß der Bäume vor dem Austrocknen, reichert den Boden mit Nährstoffen an und bildet einen grünen schützenden Saum zur Straße und den intensiv genutzten Bereichen. 

Das Niederschlagswasser der befestigten Flächen wird in den abgesenkten Pflanzflächen der grünen Oase gesammelt, gespeichert und für die Bewässerung der Vegetation genutzt. Um den Oberflächenabfluss auf ein Minimum zu reduzieren und die Stadtoase dennoch barrierefrei für Alle nutzbar zu machen, wird ein wasserdurchlässiger Belag aus Hydropor-Pflaster mit breiten Kies- und Rasenfugen verwendet, der sich aus der Belagsstruktur des steinernen Rahmens entwickelt und so den urbanen Stadtraum mit dem Grünraum verwebt. 

 

Grüne Bänder verknüpfen darüber hinaus den Stadtplatz mit den wohnungsnahen Freiflächen des Quartiers und den Neckarwiesen. Die mit Gräsern, Stauden und kleinen Bäumen bepflanzten “Fugen” sammeln und speichern das Wasser und ermöglichen auch auf den unterbauten Flächen und im Straßenraum eine intensive Begrünung sowie ein nachhaltiges Wassermanagement.

 

Breite Laufstege aus Stahl-Holzkonstruktionen führen die Anwohnenden und Besucher*innen in die Stadtoase hinein und verbinden den neuen Freiraum mit den Neckarwiesen. Aus den Laufstegen entwickeln sich Sitz- und Liegemodule, welche die bestehenden Lüftungsschächte kaschieren und attraktive Aufenthaltsmöglichkeiten bieten.